Natur

Herbstfoto in der Natur

Waldbaden 

Der Waldspaziergang als therapeutisches Mittel

Ein Waldspaziergang kann dem Immunsystem einen echten Schub geben. Er sorgt für einen Anstieg der sogenannten natürlichen Killerzellen (NK-Zellen), die sich unter anderem um die Abwehr von Viren kümmern. Nach einem Waldspaziergang steigt die Zahl dieser körpereigenen Helfer um bis zu 50 Prozent. Die Duft- und Botenstoffe, die von den Bäumen ausgestossen werden, wird eine positive Wirkung auf unser Immunsystem nachgesagt.

Also dann, auf zum Waldbaden.